IMG_7227.jpg

Freiburg Marathon am 3.4.2016

Schon am Samstag vor dem Lauf war ich angereist um die Startunterlagen abzuholen und hatte so am Sonntagfrüh Ruhe, mich doch 3Std.vor dem Start auf der Messe umzuschauen. Unentschlossen war ich, ob ich den halben oder ganzen Marathon laufen sollte, würde das aber erst unterwegs entscheiden. Entgegen des Wetterberichts war es am Samstag doch sehr kühl, dafür aber am Sonntag zum Start um 11:25 zu warm für einen Marathon, weshalb Ersthelfer viel zu tun hatten.

Obwohl ich einen Stopp schon bei km 4 und einen weiteren längeren Stopp bei km 7 wegen Strümpfen hatte rollte es dennoch so gut, dass ich gutgelaunt die volle Strecke anging. Kopfsteinpflaster ist anstrengend aber wegen des tollen Publikums merkt man es kaum.

Vor allem die reichlich vorhandenen italienischen Zuschauer klatschten ganz euphorisch für mich, was Folge eines Irrtums war: Die ASG_Farben sind nun mal auch die Italiens und da auf der Nummer „Roberta“ stand hielten sie mich für eine Landsfrau.

Solcherart angespornt war ich nach 4:19 im Ziel, 70.Frau und 12.AK, ohne am Anschlag zu sein.

RM