Weinstraßen Marathon 2016

International und doch vertraut 

Am Sonntag Morgen fuhren wir an die Weinstrasse um am 10.Weinstrassenmarathon teilzunehmen. Die Riesenmenge von 3600 Läufern aus 40Ländern waren um 10 Uhr am Start und der Sprecher liess es sich nicht nehmen, alle in ihrer Landessprache zu begrüßen.

Losgelassen wurden sie,-darunter auch wir 11 ASG-ler-, am Haus der deutschen Weinstrasse in Bockenheim bei schönen 14°Grad.

  Heidi und Torsten hatten uns die Startunterlagen vorher schon mitgebracht und so konnten wir völlig entspannt auf die schöne, schwierige und wellige Strecke gehen, auf der er nie langweilig werden sollte. Sie führt nach Grünstadt, danach der erste große Anstieg nach Bobenheim am Berg, weiter nach Bad Dürkheim, am Riesenfass vorbei, durch den Kurpark, danach auf die Weinstrasse, über den zweiten großen Anstieg nach Herxheim  und über Dackenheim zurück - identisch den Hinweg - nach Bockenheim.

  Auf der Strecke genügend Verpflegungsstellen, Weinstände, Zuschauer, tolle Stimmung und Pfälzer Frohsinn. Da wir von der ASG fast alle diesen Lauf als Vorbereitung für den Zermatt Marathon nahmen konnten uns Weinstraßenhügel natürlich nicht schrecken und alle kamen glücklich ins Ziel.

  Neben dem Marathon gab es aber auch noch mehr für die ASG: Der mittlerweile lauferfahrene, 10jährige Youngster Jannis Zahn war bereits am Samstag am Start in Bockenheim. Unter Beifall seiner Lauffreunde aus Eritrea lief er in einem stark besetzten Läuferfeld (U12) eine tolle Zeit in 3.59min auf 1.000m. -  Glückwunsch Jannis! Und wir freuen uns jetzt schon in zwei Jahren erneut am Start zu stehen!

  Die finale Ergebnisliste zeigte, welche Talente in den zahlreichen ASG Mädels schlummern, aber auch in den paar wenigen Jungs. In der Mannschaftswertung schafften es Adam, Torsten und Klaus auf den immerhin 17. Platz. Die drei Mannschaftskolleginnen Roberta, Nathalie und Claudia belegten indess Platz 1. Damit waren die Jungs ihren Kameradinnen wieder mal "knapp unterlegen", aber das waren sie ja gewöhnt und trösteten sich anschließend bei Klaus mit einer Flasche Champagner. 

 

              Nettozeiten  

Banert Adam            04:05:03
Neumann Torsten     04:06:12
Mijatovic Roberta      04:10:35
Klein Nathalie            04:15:27
Biewald Claudia         04:17:59
Auer Klaus                04:35:17
Zahn Heidi                04:35:09
Lang Bernd               04:40:16
Lang Cornelia            04:59:31
Caccamo Francesco 06:02:45
Arnold Ute 20km      02:08:00