DSC_0060.jpg

Versöhnlicher Saisonabschluss in Viernheim 25.Aug

Pedro Leischwitz gewinnt die AK M55

Beim 33. V-Card-Triathlon in Viernheim feierten die ASG-Triathleten Thomas Claus, Torsten Rinklef, Peter Gäbler und Pedro Leischwitz einen versöhnlichen Saisonabschluss. Nach 1,5 Kilometer Schwimmen im Hemsbacher Wiesensee, 40 Kilometer Radfahren durch den hessischen Odenwald über die gefürchtete Juhöhe und dem abschließenden Zehn Kilometer Laufen durch den Viernheimer Stadtwald ließ Pedro Leischwitz in 2:36:51 Stunden Peter Mittnacht (TG Tria Rüsselsheim) und Rolf Mayrhörmann (SC Fulda) nicht den Hauch einer Chance und gewann unangefochten mit zehn Minuten Vorsprung die Altersklasse M55. 

Bei seinem 33. Start gewann das Reilinger Triathlon-Urgestein bis auf das Schwimmen (30:06 Minuten) sowohl das Radfahren (1:14:36 Stunden) als auch das Laufen (50:06 Minuten) einschließlich der beiden Wechsel, mehr als deutlich.„Die Hitze auf der Laufstrecke und der zum Teil böige Wind auf der Radstrecke hat uns alles abverlangt“, sagte der läuferisch stark verbesserte 57-Jährige.

Auch der zweite Reilinger Thomas Claus war mit dem 7. Rang in der Altersklasse M55 in 2:52:10 Stunden mehr als zufrieden und überzeugte bei seinem 29. Start mit dem zweitschnellsten Radsplit (1:20:30 Stunden). In der stark besetzten Altersklasse M50 belegte Torsten Rinklef in 2:49:38 Stunden den 27. Platz. Der immer stärker werdende Peter Gäbler erkämpfte sich den 23. Rang in 2:43:32 Stunden in der nicht weniger starken Altersklasse M40.