Triathleten und Leichtathleten der DJK und der ASG feiern gemeinsam die
Kooperation

 

 

Was für eine Premiere. Bei der ersten gemeinsamen Winterfeier der beiden kooperierenden Vereine der DJK und der ASG Tria auf dem DJK-Vereinsgelände am Nordring feierten über 300 Mitglieder beider Vereine bei klirrender Kälte am Sonntagnachmittag eine grandiose Glühweinparty. „Wir wollten und wir werden auch weiterhin gemeinsame Wege gehen“, betonte der DJK-Vorsitzende und Ideengeber Siegfried Kahl bei der Begrüßung, währenddessen sich der Vorsitzende der ASG, Oskar Stephan, bei Kahl für die famose Idee herzlich bedankte. „Das hat es in dieser Form noch nicht gegeben“, freute sich Stephan und bedankte sich gleichermaßen beim DJK-Cheftrainer Bernhard Schäfer, der den ASG-Trainer Goran Cicak bei der Ausarbeitung der Trainingspläne für das Bahntraining der Triathleten auf dem DJK-Gelände kräftig unterstützte. Auch der anwesende erste Oberbürgermeisterstellvertreter Fritz Rösch zeigte sich begeistert über die bereits seit Sommer bestehende Kooperation beider Vereine, die in der Rennstadt seines Gleichens sucht. Bei Bratwürsten, selbst gebackenen Waffeln und Kinderpunsch, sowie der von
der ASG gespendete Glühwein sollte unter kräftiger Mithilfe der DJK-Leichtathleten in erster Linie das Gemeinschaftsgefühl gestärkt und ausgebaut werden. Bei dieser Gelegenheit durften auch die Nachwuchsleichtathleten der DJK nicht zu kurz kommen. So wurden die trainingsfleißigsten und erfolgreichsten DJK-Nachwuchssportler in einem würdigen Rahmen geehrt (Siehe unten). Das
trotz der Kälte äußerst gemütliche Beisammensein wurde erst beendet als der letzte Glühwein getrunken und die letzte Bratwurst verzehrt war und das spektakuläre WM-Finale in Katar bereits in vollem Gange war. „Das werden wir im kommenden Jahr mit Sicherheit wiederholen“, strahlten die beiden Vereinsvorsitzenden Siegfried Kahl und Oskar Stephan zum Abschluss beim schönsten
Sonnenuntergang Hockenheims um die Wette. cry


Emily Schulz (WJU20): Badische Meisterin im Weitsprung (Halle), dritte badische Meisterin im Dreisprung (Halle), badische Vizemeisterin im Dreisprung Freiluft (Frauen), deutsche DJK- Meisterin im Weitsprung, baden-württembergische Meisterin im Teamwettkampf U20.Paulina Schultz (WJU18): Baden-württembergische Meisterin im Teamwettkampf U20, deutsche Meisterin Team FICEP Spiele (Jugend-Olympiade), deutsche DJK-Vizemeisterin im Speerwurf. Noah Montag (MJU16): Badischer Meister im Fünfer-Sprunglauf (Halle), dritter badischer Meister über 60 Meter Hürden (Halle), badischer Vizemeister Block Sprint Sprung, deutscher DJK-Meister im Hochsprung, Vizemeister im Weitsprung und im Hürdenlauf. Christian Klee (MJU20): Dritter badischer Meister im 60-Meter-Sprint und über 200 Meter (Halle). Dritter deutscher DJK-Meister über 100 Meter und 200 Meter. Nico Kief (MJU20): Dritter badischer Meister im Dreisprung, Dritterdeutscher DJK-Meister im Kugelstoßen und Weitsprung. Mannschaften: Vierkampfmannschaft U14: Badischer Vizemeister: Tim Seifert, Julian Könn, Sebastian Bubb und Luke Weber. BSMM Mannschaft U12: Badischer Vizemeister: Adrian Könn, David Fuchs, Devin Capraz, Mark Kuhn und Lenny Hillenbrand. Nachwuchs: David Fuchs: Kreismeister im Dreikampf und im Weitsprung, Sieger beim VR Talentiade-Finale 2022. Adrian Könn: Kreismeister im Hochsprung, 2. Platz Talentiade-Finale 2022. Valeria Giesbrecht: Siegerin Talentiade-Finale 2022. Kreisvizemeister im Hürdenlauf, dritter Kreismeister im Mehrkampf und über 50 Meter. Lina Harlacher: 2. Platz Talentiade-Finale, etliche vordere Platzierungen. Trainingsfleißigste Sportlerinnen und Sportler der Kinderleichtathletikgruppe: U6: Mädels: 1.Platz: Jule Schafheutle. Jungs: 1. Platz: Jannis Wickert. U8: Mädels: 1. Platz: Diana Anders (29 Mal im Training). Jungs: Zwei erste Plätze mit 30 Trainingsbesuchen: Simon Berg und JulianPutze. cry

 

Zu den Fotos von Markus Fuchs: Das Trainerteam der DJK: Peter Neff (von links), Cheftrainer Bernhard Schäfer, Julia Saller, Lisa Scholl, Nathalie Ryll, Nathalie Bock, Andrea Klee und Claudia Schäfer. Die trainingsfleißigsten und erfolgreichsten Nachwuchsathleten: Vordere Reihe David
Fuchs (von links), Adrian Könn und Lina Harlacher mit ihren Trainerinnen Nathalie Bock (hinten von links), Julia Saller und Lisa Scholl.