34. Triathlon-Vereinsmeisterschaften in Viernheim

August 2022

Conny Lang und Andris Rodewald eine Klasse für sich

Vereinsmeisterschaften der Ausdauersportgemeinschaft
über 500 Meter Schwimmen, 20 Kilometer Radfahren und fünf Kilometer Laufen

 

            Heidi Zahn fährt 10 Kilometer zu viel

 

.

Bei den 34. Triathlon-Vereinsmeisterschaften waren sowohl Conny Lang als auch Andris Rodewald eine Klasse für sich und ließen ihren ASG-Kameraden keine Chance. Nach dem der Altlußheimer Blausee-Triathlon nicht stattfand, beim dem die ASG ihre Titelkämpfe bereits sechsmal ausgetragen hatte, hatte der ASG-Vorstand beschlossen die Vereinsmeisterschaften wie in früheren Jahren in Viernheim im Rahmen des 38 V-Card-Triathlons, auszutragen.

 

Die Strecken 500 Meter Schwimmen, 20 Kilometer Radfahren und fünf Kilometer Laufen waren identisch, nur mit dem Unterschied, dass das Schwimmen im Viernheimer Freibad stattfand. Nach 59:55 Minuten war dem bärenstarken Andris Rodewald in 54:17 Minuten bei optimalen Bedingungen der Titel nicht zu nehmen und er siegte mit der schnellsten Radzeit (30:44 Minuten) und der schnellsten Laufzeit (18:18 Minuten) vor Ironman Christian Klefenz in 1:03:31 Stunden, der vor gerade vor zwei Wochen noch den schweren Allgäu-Triathlon in Immenstadt absolvierte. „Bis zum Ende des Radfahrens hielt sich mein Rückstand zu Andris in Grenzen, dann musste ich ihn beim Laufen ziehen lassen“, war Klefenz mit der zweitschnellsten Laufzeit (20:58 Minuten) aber nicht enttäuscht, gewann er doch die Altersklasse 1 vor Andre` Leischwitz (1:21:11 Stunden). Nach 1:10:09 Stunden war ASG-Neuzugang Tim Maier als Dritter im Gesamtklassement sowie als Zweiter in der Hauptklasse der Vereinswertung im Ziel. Altmeister Pedro Leischwitz gewann bei seinem 38. Start in Viernheim in 1:11:11 Stunden unangefochten die Altersklasse 3.

 

Bei den Frauen war „Triathlon-Oma“ Conny Lang in der weiblichen Altersklasse 3 in 1:21:53 Stunden konkurrenzlos. In der weiblichen Altersklasse 1 war Ann-Margrit Hellmich in 1:24:14 Stunden nicht zu schlagen. Heidi Zahn gewann trotz ihres Missgeschickes, in der die erfahrene Triathletin eine zehn Kilometer lange Radrunde zu viel fuhr, in 1:38:59 Stunden noch die weibliche Altersklasse 2. „Ich weiß auch nicht wie mir das passieren konnte, ich war einfach nur im Flow“, so Zahn die im Ziel schon wieder lachen konnte.

 

Erfolgreich verlief die Vereinsmeisterschaft auch in der männlichen Schüler B für Pascal Dehoust. Der Schüler absolvierte bei seinem ersten Triathlon die 200 Meter Schwimmen, 5 Kilometer Radfahren und 1 Kilometer Laufen in 23:52 Minuten und gewann die Nachwuchswertung. „Der Viernheimer Triathlon hat zum 38. Mal stattgefunden und ist damit eine der traditionsreichsten Triathlon-Veranstaltungen in ganz Deutschland. Die Organisation war dementsprechend professionell und hätte aus Sicht der Hockenheimer Triathleten einen größeren Zuspruch verdient gehabt, da schließlich im Rahmen der Veranstaltung die diesjährigen Vereinsmeisterschaften stattgefunden haben“, zeigte sich der Sportliche Leiter der ASG, Pedro Leischwitz, doch sehr enttäuscht, dass lediglich nur neun Starter an den Vereinsmeisterschaften teilgenommen haben.

 

 

Die gestarteten Hockenheimer Triathleten konnten immerhin zahlreiche Erfolge in den einzelnen Altersklassen bei dem hochklassigen Viernheimer Triathlon erzielen. So belegte Andris Rodewald in der wohl stärksten Altersklasse M25 einen hervorragenden 3. Platz. Noch besser machten es Conny Lang (W60), Christian Klefenz (M40) und Pedro Leischwitz (M60), die ihre Altersklasse jeweils gewinnen konnten. „Heidi Zahn hätte das sensationelle Ergebnis noch toppen können. Auf Platz 2 liegend führte eine kurze Unkonzentriertheit dazu, dass sie in eine dritte Radrunde fuhr und diese komplett zu Ende fuhr. Einen zehn Kilometer langen Umweg bedeutete danach den letzten Platz in ihrer Altersklasse – rechnerisch wäre es der 2. Platz gewesen“ ärgerte sich der Sportliche Leiter mehr als die Athletin selbst.              

 

Platzierungen bei den Vereinsmeisterschaften:

 

Vereinsmeister Jugend: (200 Meter Schwimmen, 5 Kilometer Radfahren und 1 Kilometer Laufen)1. Pascal Dehoust (23:52 Minuten). Vereinsmeister: 1. Andris Rodewald (59:55 Minuten), 2. Christian Klefenz (1:03:31 Stunden), 3. Tim Maier (1:10:09 Stunden).

Vereinsmeisterin: 1. Conny Lang (1:21:53 Stunden), 2. Ann-Margrit Hellmich (1:24:14 Stunden), 3. Heidi Zahn (1:38:59 Stunden). Männliche Hauptklasse: 1. Andris Rodewald (59:55 Minuten), 2. Tim Maier (1:10:09 Stunden). Weibliche Altersklasse 1: 1. Ann-Margrit Hellmich (1:24:14 Stunden). Männliche Altersklasse 1: 1. Christian Klefenz (1:03:31 Stunden), 2. Andre` Leischwitz (1:21:11 Stunden). Weibliche Altersklasse 2: 1. Heidi Zahn (1:38:59 Stunden). Männliche Altersklasse 3: 1. Pedro Leischwitz (1:11:11 Stunden). Weibliche Altersklasse 3: 1. Conny Lang (1:21:53 Stunden). cry

 

 

Zum Gruppenfoto von den erfolgreichen Triathleten: (Von Beate Leischwitz)

 

Tim Maier (hinten von links), Christian Klefenz, Heidi Zahn, Andre` Leischwitz, Ann-Margrit Hellmich und Conny Lang. Pedro Leischwitz (vorne links) und Pascal Dehoust. 

cry